Gebet ist… Bitten, Danken, Abgeben

Gebet ist… Still sein, Hören, Empfangen

Gebet bedeutet… Sich öffnen, Sich auf Gott einlassen, Sich leiten lassen

Gebet ist… meine Möglichkeit meinem Gott ganz nahe zu sein.

Warum eigentlich beten?

Es ist großartig, wenn Christen zusammenkommen und beten. Der Grund, warum Christen beten, ist Jesus. Er lebt. Er ist real. Er ist Wirklichkeit. Der Tod hat ihn nicht halten können. Er lebt und ist von Gott dem Vater eingesetzt zum Herrn und Richter der Welt. An ihm kommt keiner vorbei. Jesus liebt uns. Er ist unser Freund und Meister geworden. Durch seinen Tod hat er den Weg zum Vater wieder geöffnet. Er ist die Tür, durch die wir gehen können. Bei ihm finden wir Liebe und Vergebung, Wahrheit und Hoffnung. Das ist Grund zu feiern. Das können wir nicht für uns behalten. Deshalb wollen wir anderen Leuten weitersagen, wer Jesus ist. Denn jeder braucht eine Begegnung mit Jesus. Und jeder hat ein Menschenrecht darauf zu erfahren, wer Jesus ist und was er für uns getan hat.

Wir beten, weil Gott Gebet erhört. Gott kann natürlich auch ohne uns handeln. Und er tut das auch. Aber dennoch will er, dass wir an seinem Handeln beteiligt sind. Durch unser eigenes Handeln. Und vor allem durch unser Beten. Gebet ist notwendig. Warum das so ist, wissen wir nicht. Aber weil wir Gott ernstnehmen, wissen wir, dass er unser Gebet erwartet. Er will in unserer Zeit handeln.

Er will Menschen begegnen. Und Christen sollen Kanäle sein, Werkzeuge. Ja, noch mehr; Mitarbeiter Gottes (1.Kor.3,9). Deshalb beten wir. Weil Gott auf unser Gebet Wert legt. Darüber staunen wir.

(nach einem Text von Prof. Dr. phil. Dr. theol. Roland Werner)

Gemeinde-Gebetsabend

Unser Gemeinde-Gebetsabend findet derzeit als online als Zoom-Meeting statt – immer Freitag, 19.00 Uhr.

Einladung zu persönlichem Gebet im Anschluss an den Gottesdienst

Vielleicht hat Gott dein Herz durch die Predigt besonders berührt oder du möchtest gerne für ein persönliches Anliegen beten… Wir möchten Raum geben, gemeinsam mit einem Bruder oder einer Schwester aus dem Gebetsteam, persönliche Lasten und Nöte im Gebet vor unsern Herrn zu bringen. Unser Herr Jesus lädt uns ein: „Kommt her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid, so will ich euch erquicken.“ (Matth.11,28) Wir wollen seiner Einladung folgen, indem wir nicht genauso beladen, wie wir in den Gottesdienst gekommen sind, wieder nach Hause gehen; sondern auch durch gemeinsames Gebet, Entlastung und Er-mutigung in Gottes Gegenwart erleben!